Das Haus mit großer Vielfalt

Bürgerhaus Gräfelfing

Am westlichen Stadtrand von München, im Herzen von Gräfelfing steht seit 1984 das gemeindliche Bürgerhaus. Lange genug, um aus ihm ein Haus der Kultur, der Begegnung und der enormen Vielseitigkeit zu machen.

Neben der "Großen" Kultur bieten wir unsere Räume auch guten Nachwuchskünstlern zu günstigen Bedingungen an. Experimente können sein, Qualität muss sein. Zahlreiche Veranstaltungen werden im Lokalteil der Süddeutschen Zeitung und des Münchner Merkurs besprochen und somit öffentlich gemacht. Unsere Räume bestehen aus einem 200 qm großem Saal mit Bühne und erstklassigem Flügel.

Dieser Saal eignet sich multifunktionell auch für Kunstmärkte und ähnliches. Daneben schließt sich ein Raum mit 80 qm an. Unser lichtdurchflutetes Foyer bietet Künstlern einen hervorragenden Rahmen für Ausstellungen. Individuell und unkonventionell gehen wir in unserem kleineren, etwas anderem Bürgerhaus auf Ihre Wünsche ein.

 

Die Hygieneregeln auf einen Blick  

 

 

Hygienekonzept

 

für

 

Veranstaltungen und Kulturangebote

 

 

 

Zum Schutz unserer Besucher, Veranstalter, Künstler und Mitarbeiter vor einer weiteren Ausbreitung des Corona-Virus sind im Zusammenhang mit allen Veranstaltungen, Zusammenkünften, Bildungsangeboten und sonstigen kulturellen Angeboten, die im Bürgerhaus Gräfelfing stattfinden, folgende Regelungen einzuhalten.

 

 

 

1.  Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung und Mindestabstand

 

Besucher haben in den Räumlichkeiten des Bürgerhauses auf allen Begegnungs- und Verkehrsflächen eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen, insbesondere auf den Fluren, Gängen, Treppen, im Garderoben- und Sanitärbereich.

 

Hierbei und in den nachfolgenden Regelungen ist unter der Bezeichnung „Mund-Nasen-Bedeckung“ oder „Maske“ mindestens eine medizinische Maske zu verstehen. Stoffmasken, Tücher o. Ä. sind nicht gestattet.

 

Auf den Plätzen ist die Maske weiterhin zu tragen, wenn nicht ein Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Personen eingehalten werden kann. Ausgenommen vom Mindestabstand sind Personen / Gruppen von Personen, die gemeinsam an einer Veranstaltung teilnehmen.

 

Mitarbeiter des Bürgerhauses und Mitwirkende haben ebenfalls eine Maske auf allen Begegnungs- und Verkehrsflächen zu tragen.

 

Ausnahmen von der Maskenpflicht:

-          Kinder bis zum sechsten Lebensjahr

-          Personen, die glaubhaft machen können, dass ihnen das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung aufgrund einer Behinderung oder aus gesundheitlichen Gründen nicht möglich oder zumutbar ist (nur mit Nachweis, z. B. ärztliches Attest). 

 

 

2.  Handhygiene

 

Beim Betreten des Bürgerhauses haben sich alle Personen die Hände zu desinfizieren. Entsprechende Desinfektionsspender mit Handdesinfektionsmittel stehen zur Verfügung. 

 

 

3.  Maximalen Personenzahl

 

Eine Vollauslastung des Bürgerhauses ist möglich. Zu beachten ist hierbei die eventuelle Maskenpflicht am Platz (sh. Punkt 1)

 

 

4.  Zutrittssteuerung / Leitsystem / Bestuhlung

 

Beim Betreten und Verlassen der Räumlichkeiten des Bürgerhauses sind die ausgewiesenen Wege (getrennter Ein- und Ausgangsbereich als „Einbahnstraße“) zu beachten.

 

Die von der Leitung des Bürgerhauses vorgegebene Platzierung der Tische und Stühle darf nicht ohne vorherige Genehmigung verändert werden. Im Falle eines Änderungswunsches hat der Veranstalter dies vorab mit der Leitung des Bürgerhauses abzusprechen. Die Absprache muss mindestens 3 Tage vor der Veranstaltung stattfinden.

 

 

5.  Zutrittsverbot bei Krankheitssymptomen

 

Vom Besuch von und der Teilnahme an Veranstaltungen sind Personen (Besucher, Veranstalter wie auch Personal) ausgeschlossen, die unspezifische Krankheitssymptome oder respiratorische Symptome jeder Schwere aufweisen.

 

Sollten Personen während einer Veranstaltung Symptome entwickeln, haben diese die Veranstaltung umgehend zu verlassen.

 

Die Leitung des Bürgerhauses ist berechtigt, Personen, welche offenkundig Krankheitssymptome aufweisen, den Zutritt zum Bürgerhaus zu verwehren bzw. aufzufordern, das Bürgerhaus zu verlassen.

 

 

6.  Reinigungskonzept

 

Seitens des Bürgerhauses werden die Kontaktflächen der Räume nach jeder Nutzung entsprechend der Hygienevorgaben gereinigt und desinfiziert. Ein regelmäßiger Luftaustausch in den Veranstaltungsräumen wird durch eine Lüftungsanlage sichergestellt. In allen Sanitärräumen steht ausreichend Handseife und Handdesinfektionsmittel zur Verfügung.

 

 

Zuwiderhandlungen gegen die vorgenannten Regelungen haben die sofortige Beendigung der Veranstaltung zur Folge.

 

 

Hinweis:

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird bei Personenbezeichnungen und personenbezogenen Hauptwörtern in diesem Konzept die männliche Form verwendet. Entsprechende Begriffe gelten im Sinne der Gleichbehandlung grundsätzlich für alle Geschlechter. Die verkürzte Sprachform hat lediglich redaktionelle Gründe und beinhaltet keine Wertung.

 

Besucher*innen, die sich nicht an diese Vorgaben halten, können von der Veranstaltung ausgeschlossen werden. In diesem Fall besteht kein Anspruch auf Rückerstattung des Ticketpreises.

 

Wir freuen uns auf Sie!

Sie erreichen unser Bürgerhaus mit dem Auto genauso bequem wie mit den Öffentlichen Verkehrsmittel oder dem Fahrrad. Unmittelbar unter dem Bürgerhaus befindet sich eine geräumige Tiefgarage. Diese können sie kostenfrei nutzen und es besteht ein direkter Zugang zum Foyer des Bürgerhauses. Die Anfahrt zur Tiefgarage erfolgt über die Flurstraße.

Anfahrt Tiefgarage:

Weitere-Links:

 




Räume im Bürgerhaus

Räumlichkeiten

Vielfältigen Räumlichkeiten.

Zu den Räumen...

Impressionen

Impressionen

Einblick in das Haus.

Zu den Impressionen...

Sie befinden sich auf: Das Haus